Frühsommer im Garten

Im Frühsommer verwandelt sich der Garten in ein wahres Blütenmeer. Er wartet mit den prachtvollsten Blüten und sattem Blattgrün auf. Die Königinnen der Blumen - die Rosen, öffnen nun ihre Knospen und verströmen ihren Duft. Ich habe allerdings auch einige duftlose bzw. kaum duftende Rosen im Garten. Die einzelnen Blüten dieser Rosen halten dafür um einiges länger.

Dazu blühen Stauden in allen Farben und den verschiedensten Blüten- und Wuchsformen. Eine Fotoauswahl für diese Seite fiel mir daher ziemlich schwer. Ich kann leider nicht alle zeigen...laugh

Oben u. rechts unten: Paeonia lactiflora 'Sarah Bernhardt', von der Pfingstrose in dunkelrosa kenne ich leider den Sortennamen nicht.

Frühsommer mit Gräsern

Die Gräser stehen wundervoll da! Im Vordergrund das Plattährengras (Chasmanthium latifolium), eines meiner Lieblingsgräser, das mich ein wenig an Bambus erinnert. Hinten das Reitgras (Calamagrostis x acutiflora 'Karl Foerster'), ein tolles Ziergras, das schon recht früh austreibt, sehr standfest und fast das ganze Jahr über ein schöner Blickfang im Beet ist. Mein Arbeitseimer ist neben meiner Kamera fast immer dabei. Ich habe ihn beim Fotografieren glatt übersehen...angry

Ein paar frühsommerliche Impressionen...es blüht überall. Jeden Tag gibt nun Neues zu entdecken.

Am frühen Morgen, die Sonne ist gerade aufgegangen. Das blaue Geranium 'Brookside' hat nun seine schönste Blütezeit.

Clematis 'Pink Fantasy'

Clematis 'Huldine'

Clematis 'Rouge Cardinal'

Clematis viticella 'Caerulea Luxurians'

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einer meiner berühmt-berüchtigten (sie sind auf so vielen Fotos abgebildet wink) Keramikfische schwimmt über einem Meer von blauen Ehrenpreisblüten (Veronica longifolia 'Blauriesin'). Dahinter haben sich die ersten Blüten der Hochstammrose 'Neon' geöffnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Blick in den Junigarten

Verschiedene Dreimasterblumen - oben: Tradescantia x andersoniana 'Osprey', unten links: Tradescantia x andersoniana 'Zwanenburg Blue', die hier im November noch blüht. Die lilablühende war schon immer im Garten.

Die Beetrosen 'Marie Curie' (links) und 'Sangerhäuser Jubiläumsrose' mit aprikotfarbenen Blüten.

'Rhapsody in Blue', die zur Zeit blaueste Rose auf dem Markt, scheint sich langsam im Garten einzugewöhnen. Im ersten Jahr hatte sie ziemlich gemickert. Ich mag diese Rose so sehr und hoffe, dass sie sich nun wohlfühlt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oben links: Purpur-Ziest (Stachys grandiflora 'Superba'), oben rechts: Hohe Bartiris - Iris Barbata-Elatior 'Frühlingsgold', unten links: Feinstrahlaster (Erigeron), unten rechts: Akeleiblättrige Wiesenraute (Thalictrum aquilegiifolium)

Im Garten zur schönsten Rosenzeit: links blüht die Strauchrose 'Eden Rose 85', die Beetrose 'Leonardo da Vinci' etwas weiter rechts im Bild lässt sich mehr Zeit und fängt gerade an, die ersten Blüten zu öffnen. Dazwischen die sonnenverträgliche Hosta 'So Sweet' und die Betramsgarbe (Achillea ptarmica 'Schneeball'). Am Rankgitter blüht die weiße Kletterrose 'Hella' gemeinsam mit der Clematis 'Rouge Cardinal'.

Oben links: Noch einmal das Reitgras (Calamagrostis x acutiflora 'Karl Foerster') neben dem sich bereits im Juni die ersten Blüten der Sonnenbraut (Helenium cultorum 'Moerheim Beauty') zeigen. Oben rechts: Mein mit Sedum und Semperviven bepflanzter alter Futtertrog ist ein Erbstück. Unten: Akeleien, Storchschnabel (Geranium phaeum 'Album') und Frauenmantel (Alchemilla mollis) sind gerne gesehen in meinem Garten.

 

Die Pracht der Gärten aber hat stets die Liebe zur Natur zur Voraussetzung.

(Anne Louise Germaine de Staël)


72266/94/3

Nach oben