Herbstschauspiel im Garten

Wenn die Tage wieder kürzer und die Nächte kälter werden, zieht der Garten allmählich sein Herbstkleid an. Einige spät blühende Stauden sollten jetzt nicht fehlen. Ziergräser, besonders die höheren Arten, sind nun Blickfänge und geben den Beeten Struktur.

Eine tolle Herbstfärbung hat in meinem Garten z.B. der Schneeball (Viburnum opulus 'Roseum'). Leider habe ich zu wenig Platz für weitere Sträucher, aber auch viele Stauden schmücken sich zum Ende des Gartenjahres mit leuchtend bunten Blättern und auffallenden Samenständen. Man sollte bei der Auswahl der Pflanzen für den eigenen Garten auch auf diesen Aspekt achten.

Unser Gartendrache Arthur bewacht auf seinem Stein sitzend sein herbstliches Gartenreich. :-) Hinten links blüht unermüdlich bis zum Frost die Beetrose 'Pomponella'. Vorne zeigt das Epimedium 'Lilafee' sein herbstliches Blätterkleid. Auf der Seite "Frühling" gibt es ein Blütenfoto dieser schönen Elfenblume.

Das Plattährengras (Chasmanthium latifolium) gehört zu meinen Lieblingsgräsern, weil es fast das ganze Jahr über sehr hübsch anzuschauen und problemlos in der Pflege ist. Leider ist es hier nicht besonders standfest und müss gestützt werden. Es steht hier allerdings auch an einer sehr windigen Stelle.

Viele Hostas haben jetzt eine tolle Herbstfärbung und lassen den Garten leuchten. Auf dem Bild unten links ist ein wintergrüner Flaumfeder-Filigranfarn (Polystichum setiferum 'Plumosum Densum'), in der Mitte eine weitere Elfenblume (Epimedium grandiflorum 'Chris Norton') und rechts die Hosta 'Praying Hands' zu sehen. Die Hosta im Badeofenuntersatz ist die 'Francee'.

Auch manche Stauden warten jetzt mit schön gefärbtem Laub auf. So wird der Blutweiderich (Lythrum salicaria) auch ohne Blüten noch einmal zum Hingucker.

Späte Herbstastern, ob hohe oder niedrige Sorten, schmücken mit ihren kleinen Blütensternen den Garten ungemein und sind wohl die beliebtesten Herbstblumen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch die Herbstanemonen beleben nun den Garten mit ihren hübschen Schalenblüten.

Meistens erst im Oktober blüht der Herbst-Steinbrech (Saxifraga cortusifolia var. fortunei). Im Volksmund wird er daher auch "Oktoberle" genannt. Leider wurde er in meinem Hostabeet von der 'Halcyon' fast überwachsen. Deshalb freue ich mich, dass er es geschafft hat, diese eine Blüte ans Licht zu schieben. Ich werde ihm eine bessere Beetstelle geben. Wer mehr über diesen Spätblüher erfahren möchte, lese bitte hier und hier weiter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oben links: Eine letzte Blüte der Kletterrose 'Hella' erfreut das Auge Rechts: Das Beet mit Garten - Reitgräsern (Calamagrostis x acutiflora 'Karl Foerster'), die straff aufrecht wachsen und vom Frühling bis in den Winter dekorativ aussehen. Unten links: Hohe Fetthenne (Sedum telephium 'Herbstfreude') und rechts: Vor dem ersten Frost müssen diese Fuchsien ins Haus geräumt werden.

Ein wenig herbstliche Deko muss jedes Jahr sein...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oben: Ein Blick in den hinteren Gartenteil, unten links: Die Samenstände von Rudbeckia fulgida var. Sullivantii 'Goldsturm' zieren die Beete bis in den Winter und dienen in unserem Garten den Distelfinken als Nahrungsquelle.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Lampionblume (Physalis alkekengi var. franchetii) ist eine Staude, die leider zum Wuchern neigt und auch lästig werden kann. Ihre orangeroten Lampions sind aber außerordentlich dekorativ und man kann schöne Sachen damit basteln.

Die Kapuzinerkresse (oben) leuchtet gegen den Novemberblues an. Erst der Frost kann sie stoppen. Der Duftsteinrich (Lobularia maritima) verhilft hier dem Schwarzen Schlangenbart (Ophiopogon planiscapus 'Nigrescens') zu einer zweiten Blüte. Sieht es nicht fast so aus? ;-) Manche Hostas halten tatsächlich bis in den November hinein durch.

Späte Rosenblüten sind immer gerne gesehen.

 

Dazu passende Postings auf meinem Garten-Blog: Neues von Fuchsienrot - Türkranz mit Lampionblumen

                                                                                       Neues von Fuchsienrot - Ein wenig Herbstdeko...

 

~~~~~

 

Gärten sind wie gute Freunde. Sie können trösten, beglücken, versöhnen, begeistern.

(Autor unbekannt)


85576/110/3

Nach oben